Mundgesundheitsförderung gesetzlich etablieren!

  
Stellungnahme zum Präventionsgesetz (Regierungsentwurf)
Stand: Mai 2015

    

Die Vereinigung Demokratische Zahnmedizin e. V. (VDZM) begrüßt die Absicht des Gesetzgebers, mit einem Präventionsgesetz die Gesundheitsförderung und Prävention in den Lebenswelten der Bürgerinnen und Bürger zu stärken und dabei mehrere Sozialversicherungsträger einzubeziehen.

   

Präventionsgesetz greift zu kurz

Im Regierungsentwurf für das Präventionsgesetz fehlt allerdings die Mundgesundheitsförderung.

Die VDZM schlägt vor, die Regelungen entsprechend zu ergänzen. Es sollte ein neuer § 20j „Mundgesundheitsförderung“ in das Fünfte Sozialgesetzbuch (SGB V) sowie eine Regelung in § 5 SGB XI aufgenommen werden. Damit werden die Kranken- und die Pflegeversicherung eingebunden; weitere Versicherungszweige sollten folgen.

Weiterlesen: Präventionsgesetz